Das Angebot wird im Rahmen des Förderprojekts „eMobil 2.0 – Vernetzte Elektromobilität als Teil einer neuen urbanen Mobilität“ realisiert. Projektpartner sind die OVB Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH (ein Unternehmen aus dem Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke-Gruppe) als Konsortialführer und die RMV Rhein-Main-Verkehrsverbund GmbH. Das Projekt wird vom Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung gefördert.

Wesentliches Ziel von eMobil ist zum einen die Entwicklung eines integrierten Angebots für urbane Mobilität in Offenbach am Main und zum anderen die Weiterentwicklung der Elektromobilität.

In diesem Rahmen erfolgt der Aufbau eines flächendeckenden stationsflexiblen Vermietsystems für Pedelecs und Elektroautos mit bisher drei und mittelfristig sechs im Stadtgebiet von Offenbach verteilten eMobil-Stationen. Die bereits bestehende eMobil-Station am Offenbacher Marktplatz wird in das Angebot integriert. Mit dem urbanen wie umweltfreundlichen Mobilitäts-Mix, der jetzt auch eMobile One-Way-Verbindungen ermöglicht, wird Offenbach zum Vorbild und Vorreiter für andere Kommunen.

© Alex Habermehl

Das Geschäftsfeld Mobilität der Stadtwerke Offenbach Unternehmensgruppe

Die Stadtwerke-Gruppe bringt Bewegung in die Region: Mit ihrem Geschäftsfeld Mobilität kümmert sie sich um ein bedarfsgerechtes, wirtschaftlich sinnvolles und nachhaltiges ÖPNV-Angebot in Offenbach. Zum Geschäftsfeld gehören die Unternehmen NiO – Nahverkehr in Offenbach GmbH, die OVB Offenbacher Verkehrs-Betriebe GmbH und MMO Main Mobil Offenbach GmbH sowie die regionale Projektleitstelle der Modellregion Elektromobilität Rhein-Main, die direkt bei der Stadtwerke Offenbach Holding angesiedelt ist. Hinzu kommen zukunftsorientierte Projekte wie eMiO – Elektromobilität in Offenbach, Car-Sharing und Leihfahrräder.

© RMV - Till Sommerfeld

Rhein-Main-Verkehrsverbund

Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) ist einer der größten deutschen Verkehrsverbünde. Er koordiniert und organisiert den regionalen Bus- und Bahnverkehr auf rund 14.000 Quadratkilometern. Das sind rund zwei Drittel der Fläche des Bundeslandes Hessen. Im Verbundgebiet wohnen circa fünf Millionen Menschen, zählt man die Einwohner in den Übergangstarifgebieten dazu, sind es sogar 6,7 Millionen. Der RMV versteht sich als moderner und innovativer Mobilitätsdienstleister und möchte mit neuen Konzepten die Zukunft der Mobilität nachhaltig gestalten.